nero

PV-Wechselrichter

PV-WechselrichterWechselrichter wandeln den in den Modulen erzeugten Gleichstrom in netzkonformen Wechselstrom um. Die Module können mit je einem Modulwechselrichter bestückt werden. Häufig werden jedoch mehrere Module wiederum in Reihe geschaltet. Man spricht von einem String. Der gesamte String kann dann mit einem einzigen Stringwechselrichter angeschlossen werden. Je nach Größe der PV-Anlage können zahlreiche Strings parallel installiert werden.

Wie wirtschaftlich eine PV-Anlage heute Strom produziert, hängt nicht zuletzt auch von der Leistungsfähigkeit der Komponenten ab. Modernste Solarwechselrichter erreichen heute Spitzenwirkungsgrade von 99 Prozent. Das heißt, 99 Prozent des von den Modulen gelieferten Gleichstroms stehen als netzkonformer Wechselstrom zur Verfügung.

Wechselrichter sind heute jedoch weit mehr: Sie sind die technologische Schaltzentrale einer jeden PV-Anlage. Hier sitzt die gesamte Systemtechnik etwa zur Netzintegration oder zur Überwachung der PV-Anlage. Darüber hinaus betreiben Wechselrichter Solarmodule permanent in ihrem Leistungsoptimum. Denn dieses liegt je nach Sonneneinstrahlung und Temperatur in einer unterschiedlichen Kombination aus Stromstärke und Spannung, dem so genannten Maximum Power Point, kurz MPP.

Wechselrichter gibt es in unterschiedlichen Leistungsklassen je nach Anwendung von wenigen hundert Watt bis in den Megawattbereich.